midnight-sports


Unser Engagement

An vier Standorten in der Stadt Zürich (Oerlikon, Schwamendingen, Sihlfeld und Affoltern) werden an Samstagabenden verschiedene Hallensportarten und Tänze für Jugendliche zwischen 12 und 20 Jahren angeboten. Die Veranstaltungen finden, je nach Standort, zu unterschiedlichen Zeiten, zwischen 19 und 24 Uhr statt.

Das Konzept Midnight-Sports

In ihrem angestammten Lebensraum werden Zürcher Jugendlichen am Wochenende attraktive Sportmöglichkeiten angeboten und regelmässige Begegnungen ermöglicht.

Die Midnight-Sports-Veranstaltungen finden standortabhängig samstagabends zwischen 19 und 24 Uhr statt. Das Alter der Zielgruppe liegt zwischen 12 und 20 Jahren.

Midnight-Sports trägt dazu bei, Gewalt und Rassismus entgegenzuwirken und eine Kultur der Begegnung und des fairen Wettstreits mit klaren Regeln zu gestalten. Die Jugendlichen sollen zu einer Niederschwelligen alternativen Freizeitbeschäftigung animiert werden. Sie betätigen sich körperlich und pflegen soziale Kontakte. Voraussetzung für das Gelingen des Projekts ist die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten: des Schul- und Sportdepartements, des Sozialdepartements, der Schulhausabwarte, der Projektverantwortlichen und der Jugendlichen.

In der Turnhalle des Schulhaus Sihlfeld spielen Jugendliche bereits seit 1999. Bis zum heutigen Zeitpunkt konnte das Angebot auf vier Standorte erweitert werden. (Sihlfeld, Schwamendingen, Oerlikon und Wipkingen)

Aufgrund der wandelnden Bedürfnissen der teilnehmenden Jugendlichen, wurde Midnight-Sports Zürich 2008 vom ursprünglichen Midnight-Basketball zum polisportiven Midnight-Sports weiterentwickelt.

Die Organisation des Spielbetriebs übernehmen weibliche und männliche Coaches. Diese werden aus dem Kreis engagierter TeilnehmerInnen rekrutiert. Jugendliche erhalten so die Möglichkeit, zunächst als Hilfscoach, später als Coach Verantwortung im Midnight-Sports zu tragen.

Agron Ibraj

Koordinator


Kontakt

MEDIEN


Video-Clip